In English, please!

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Diese AGB gelten ab dem 01.06.2016.

Die nachfolgenden AGB finden für alle zwischen HotGloo GbR, Eduardstraße 46-48, 20257 Hamburg, Deutschland und dem Nutzern über die Website hotgloo.com / hotgloo.io geschlossenen Verträge Anwendung. Durch die Inanspruchnahme der HotGloo Leistungen auf www.hotgloo.com / www.hotgloo.io stimmt der Nutzer den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu. Abweichende Bedingungen des Nutzers werden nicht Vertragsinhalt. Das gilt auch für den Fall, dass HotGloo diesen nicht ausdrücklich widerspricht.

Ergänzend zu diesen AGB gelten die produktspezifischen Leistungsbeschreibungen und Preislisten, die zu jeder Zeit unter hotgloo.com abrufbar und einsehbar sind.

Der Nutzer ist angehalten, die AGB von Zeit zu Zeit auf allfällige Aktualisierungen oder Änderungen hin zu überprüfen. HotGloo behält sich das Recht vor die AGB jederzeit und ohne gesonderte Ankündigung zu aktualisieren und zu ändern. Neue Funktionen die eingeführt werden unterliegen genauso den AGB. Sollte der Nutzer, nach allfälligen Updates, den Service weiterhin nutzen, so kommt der erweiterte Vertrag zu den aktuellen geänderten AGB zustande.


Zustandekommen Vertrag

Der Vertrag über die Nutzung von HotGloo Leistungen, die auf hotgloo.com angeboten werden, kommt zustande, wenn HotGloo die Annahme des vom Nutzer erklärten Vertragsangebots bestätigt oder die Leistung ausführt. Hierzu gibt der Nutzer ein verbindliches Vertragsangebot durch Bestellung über den Onlineshop hotgloo.com / hotgloo.io ab, indem er den gewünschten Service in dem für diesen Zweck zur Verfügung gestellten elektronischen Bestellformular angibt und an HotGloo übermittelt. Der Vertrag kommt durch Bestätigung des Angebots per E-Mail zustande, spätestens aber mit der Inanspruchnahme oder der Erbringung der Leistung.

Die Bestätigung des Eingangs des Vertragsangebotes gilt nicht als dessen Annahme.

HotGloo ist nicht verpflichtet, die Bestellung des Nutzers anzunehmen. Die Annahme oder Ablehnung erfolgt spätestens nach 14 Tagen.

Verträge kommen nur mit Nutzern zustande, die mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben.


Vertragsgegenstand


Auf der Website hotgloo.com bietet HotGloo Nutzern webbasierte/browserbasierte Software und Speicherplatz zur Erstellung von Wireframes an.Hierzu stellt HotGloo seinen Nutzern einen Account zur Verfügung.

Die Nutzung erfolgt in monatlichen Zeiträumen gegen eine entsprechende Grundgebühr, wobei die Grundgebühr im Voraus bezahlt wird.

Bei nur zeitweiser Inanspruchnahme erfolgt keine – auch nicht teilweise - Gebührenerstattung.

Die Nutzung des "Free Plans" ist kostenfrei.

Wird eine Leistung nur für einen befristeten Zeitraum angeboten und/oder nur gegen ein zusätzliches Entgelt erbracht, wird dies in der Preisliste oder einer Leistungsbeschreibung ausgewiesen.

Eine Verpflichtung von HotGloo zur Archivierung der eingestellten Inhalte nach Vertragsbeendigung besteht nicht.

Der zur Verfügung gestellte Speicherplatz beinhaltet ein Nutzungsvolumen von 1-10 GB Daten pro Account, abhängig vom Accounttyp (Fair Use Policy).


Nutzung hotgloo.com und Verantwortlichkeit von HotGloo

Der Nutzer ist nur während der Vertragslaufzeit zur Nutzung der Dienste auf hotgloo.com berechtigt. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit werden die vom Nutzer auf hotgloo.com eingepflegten Daten und/oder verwendeten Dateien gelöscht. Der Nutzer wird vor dem Löschen der Daten hierauf hingewiesen und erhält die Möglichkeit, die Archivierung selbst vorzunehmen (abhängig vom Accounttyp).

HotGloo ist berechtigt die Gestaltung und die Funktionen der Website hotgloo.com / www.hotgloo.io zu verändern, insbesondere neuesten marktgängigen und technischen Entwicklungen anzupassen und zu optimieren.

Dem Nutzer ist bekannt, dass das Internet auf einer komplexen technischen Topologie und Technik basiert. Auf das Funktionieren des Internets als Ganzes oder in Teilen hat HotGloo keinen Einfluss. Die ungestörte Funktionsweise des Internets ist nicht Vertragsbestandteil.

HotGloo gewährleistet, dass die Server, auf welchen sich die Website hotgloo.com befindet, rund um die Uhr, in der Woche mindestens zu 97 % für den Abruf der Inhalte über das Internet zur Verfügung stehen. Der Anspruch auf Nutzung der HotGloo-Website und ihrer Funktionen besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. HotGloo kann aufgrund eventuell auftretender technischer Gegebenheiten nicht für die gesamte Vertragslaufzeit die einwandfreie und ununterbrochene Nutzung der auf www.hotgloo.com / www.hotgloo.io angebotenen Leistungen garantieren und übernimmt insoweit keine Gewähr.

Der Nutzer erkennt an, dass die ungestörte Verfügbarkeit und Zugänglichkeit von hotgloo.com / www.hotgloo.io ferner aus zwingenden technischen Gründen nicht von jedem Standort aus möglich ist und verschiedenen Umwelteinflüssen unterliegt. Außerdem kann es zu zeitweiligen Störungen, Beschränkungen oder Unterbrechungen der Leistungen durch atmosphärische Bedingungen, geografische Gegebenheiten sowie funktechnische Hindernisse, Unterbrechung der Stromversorgung oder wegen technischer Änderungen oder wegen sonstiger Maßnahmen (z. B. Wartungsarbeiten, Reparaturarbeiten), die für die ordnungsgemäße oder verbesserte Erbringung der Leistungen erforderlich sind, ergeben. Die Leistungspflicht von HotGloo unterliegt den vorgenannten Einschränkungen, da diese außerhalb des Einflussbereichs von HotGloo liegen.

Die Haftung für zeitweilige Unterbrechungen oder Beschränkungen der Verfügbarkeit ist ausgeschlossen, wenn sie auf höherer Gewalt, z. B. Krieg, innere Unruhen, Streiks und rechtmäßige Aussperrungen beruhen. Das gleiche gilt für unvorhersehbare und von HotGloo nicht zu vertretende Umstände, wenn diese die von HotGloo angebotenen Leistungen vorübergehend unzumutbar erschweren oder unmöglich machen, wie z.B.wesentliche Betriebsstörungen, Energieversorgungsschwierigkeiten, Arbeitskämpfe oder behördliche Maßnahmen.

Downgrades können den Verlust von Inhalt, Funktionen oder Leistungen des Account mit sich führen. HotGloo übernimmt keine Haftung für solche Datenverluste.

Der Nutzer akzeptiert, dass bei der Inanspruchnahme der Leistungen von HotGloo zur Übertragung von Inhalten und während der Bearbeitung, Inhalte, einschließlich Client-Name, Projekt-Name und Account-Informationen unverschlüsselt über das Internet übertragen werden.


Account Bestimmungen

Der Nutzer muss 18 Jahre oder älter sein, um die HotGloo Leistungen zu nutzen. Der Nutzer muss seinen vollständigen Vor- und Nachnamen, eine gültige E-Mail-Adresse und weitere Informationen zur Verfügung stellen, um die Anmeldung abzuschließen. Es dürfen keine Pseudonyme oder Künstlernamen verwendet werden.

Der Nutzer muss bei der Registrierung ein Passwort wählen und ist verpflichtet, dieses Passwort geheim zu halten und vor dem Zugriff unbefugter Dritter zu schützen. Der Nutzer ist für die Aufrechterhaltung der Privatsphäre und die Sicherheit seines Kontos selbst verantwortlich. HotGloo übernimmt keine Verantwortung für Schäden oder Verluste, die durch das Versäumnis, Login-Daten ausreichend zu schützen, entstehen.

Pro Person ist nur ein “Free Plan” erlaubt.


Zahlungsbedingungen, Fälligkeit, Rechnungsstellung, Aufrechnung

Die Zahlung kann ausschließlich per Kreditkarte über die Fa. Stripe (Stripe Inc., 3180 18th St, San Francisco, CA 94110) or through Paypal (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg). Unmittelbar nach Gutschrift des Rechnungsbetrages, ist der Nutzer berechtigt, die Leistungen von HotGloo in Anspruch zu nehmen und sein Account wird freigeschaltet.

Die Erstellung und Nutzung des "Free Plans" ist kostenfrei. Mit dem Upgrade vom "Free Plan" zu einem "Bezahl-Account" endet die kostenlose Nutzungsphase.

Die 15-Tage-Testfrist für Bezahlaccounts gilt einmalig und nur für Neuanmeldungen.

Der Nutzer kann während der 15-Tage-Testfrist seinen Account auf einen Bezahlaccount umstellen. Erfolgt diese Umstellung nicht bis spätestens 15 Tage nach Beendigung der 15-Tage-Testfrist, werden alle Daten permanent gelöscht.

Die Abrechnungsperiode für Bezahlaccounts beginnt mit dem Tag der Anmeldung und erfolgt monatlich, bis das Konto gekündigt wird, wobei die Kündigung zum Monatsende erfolgen kann. Es werden keine Rückerstattungen oder Gutschriften für eine partielle Monatsnutzung, Upgrade / Downgrade Rückzahlungen oder Erstattungen für unbenutzte Monate gemacht.

Im Fall der Reaktivierung eines pausierten Accounts, beginnt ein neuer Abrechnungszeitraum und die Kreditkarte wird mit der Gebühr belastet, die sich aufgrund der aktuellen Bepreisung für die beanspruchte Nutzung ergibt.

Zusätzliche Service-Upgrades oder Downgrades (z. B. Accountwechsel) werden sofort aktiv und am Beginn der nächsten Abrechnungsperiode in Rechnung gestellt.

Sämtliche Gebühren sind inklusive Steuern und Abgaben, sofern nicht anders angegeben.

HotGloo speichert keine Kreditkarten-Daten auf den Servern. Kreditkartentransaktionen werden ausschließlich durch Stripe abgewickelt.

HotGloo stellt die Rechnung in elektronischer Form per E-Mail an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Der Nutzer ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn seine Ansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von HotGloo anerkannt sind.


Zahlungsverzug des Nutzers

Kommt der Nutzer mit dem Ausgleich der monatlichen Grundgebühr in Verzug, ist HotGloo berechtigt, den Zugang für den Zeitraum des Verzuges zu sperren. Befindet sich der Nutzer mit mindestens zwei Monatsgebühren im Verzug, ist HotGloo berechtigt den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen und den Account zu löschen.


Service- und Preisänderungen

HotGloo behält sich das Recht vor, das Angebot der HotGloo Leistungen zu ändern, auszusetzen oder insgesamt einzustellen. Ein Anspruch auf Aufrechterhaltung besteht nicht. Der Nutzer wird hiervon rechtzeitig, mindestens einen Monat im Voraus, informiert. Damit kann der Nutzer die HotGloo Leistungen für den laufenden Vertragsmonat weiterhin unverändert in Anspruch nehmen und seine Daten und Inhalte bei Vertragsende oder Vertragsänderung rechtzeitig entsprechend sichern und archivieren.

HotGloo behält sich das Recht vor, die monatlichen Gebühren nach einer 30-tägiger Ankündigungfrist zu ändern. Bei Fortsetzung des Vertragsverhältnisses nach Ablauf des laufenden Vertragsmonats kommt ein neuer Vertrag zu den geänderten Bedingungen zu Stande.


Archivierung

Archivierte Accounts müssen innerhalb von 100 Tagen reaktiviert werden, ansonsten werden alle archivierten Daten permanent gelöscht.


Verantwortung Nutzer für Inhalte

Der Inhalt von hotgloo.com oder dessen Leistungen dürfen nicht kopiert und/oder in abgewandelter Form durch den Nutzer wiedergegeben und/oder verbreitet werden.

HotGloo beansprucht keine Rechte am geistigen Eigentum der hochgeladenen Inhalte der Nutzer.

Der Nutzer ist alleine für die von ihm hochgeladenen Inhalte verantwortlich. Daher versichert er, dass es sich bei den Inhalten entweder um rechtefreies Material handelt oder er über die erforderlichen Rechte der Berechtigten verfügen kann (insbesondere Urheber-, Marken-, Namens- und Kennzeichenrechte).

Auch versichert der Nutzer, dass die von ihm auf dem Service eingestellten Inhalte nicht gegen gesetzliche Bestimmungen, die Rechte Dritter oder die guten Sitten verstoßen. Insbesondere dürfen Inhalte nicht bedrohend, missbräuchlich, rassistisch, gewaltverherrlichend, verleumderisch, belästigend, anstößig, pornographisch oder auf sonst eine Weise jugendgefährdend sein. Der Service darf nicht genutzt werde um Viren, Würmer oder schädliche Inhalte zu übertragen.


Kündigungsmöglichkeiten

Der Nutzer kann jederzeit zum Ablauf der Monatsperiode kündigen, jedoch bleibt er HotGloo gegenüber verpflichtet etwaige ausstehende Zahlungen, insbesondere die Gebühr der letzten Abrechnungsperiode in der gekündigt wurde, in vollem Umfang zu leisten.

Der Account und alle Accountinhalte werden nach Vertragsende gelöscht. Vor dem Löschen erhält der Nutzer die Möglichkeit, selbst seinen Account und seine Inhalte zu archivieren.

Verstößt der Nutzer durch das Einstellen seiner Werke oder die dazugehörenden Angaben gegen gesetzliche oder vertragliche Pflichten oder Verbote, ist HotGloo bei besonders schwerwiegenden Verstößen, die ein Festhalten am Vertrag als unzumutbar erscheinen lassen, zur sofortigen Kündigung der Kunstportaldienstleistungen berechtigt. In den übrigen Fällen ist HotGloo zur Abmahnung des beanstandeten Verhaltens berechtigt und im Wiederholungsfall zur außerordentlichen Kündigung. Im Übrigen ist das Recht zur ordentlichen Kündigung ausgeschlossen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bei wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.


Haftungsbegrenzung HotGloo

Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von HotGloo oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von HotGloo beruhen, haftet HotGloo unbeschränkt. Bei den übrigen Haftungsansprüchen haftet HotGloo unbeschränkt nur bei Nichtvorhandensein der garantierten Beschaffenheit sowie für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haftet HotGloo nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht).

Die Haftung für Datenverlust wird auf den typischen Wiederherstellungsaufwand beschränkt, der bei regelmäßiger und Gefahr entsprechender Anfertigung von Sicherungskopien eingetreten wäre, es sei denn, es liegt eine der oben genannten Haftungsvoraussetzungen vor.


Schlussbestimmungen

Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit Verträgen, die auf Grundlage dieser AGB abgeschlossen wurden und als Erfüllungsort gilt, soweit der Nutzer Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder Sondervermögen des öffentlichen Rechts ist, der Sitz von HotGloo als vereinbart.

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.